Jetzt verfügbar: SAP Signavio März 2022 Release – Journey to process analytics und viele weitere Updates

Endlich ist es soweit! Wir freuen uns sehr, heute die allgemeine Verfügbarkeit von journey to process analytics bekannt zu geben. 

Durch die Korrelation von Erfahrungsdaten aus Nutzerbefragungen (von KundInnen, LieferantInnen oder MitarbeiterInnen) mit Ihren IT-Systemen können Sie jetzt abbilden, wie Sie Ihre Ende-zu-Ende-Geschäftsprozesse, sowohl für operative Exzellenz, als auch für eine verbesserte Kundenzufriedenheit optimieren können. Einige unserer neuen Funktionen sind: 

  • Experience-driven process mining 
  • Automated insights 
  • Sentiment insights  
  • Change alerts in your journey models  
  • Journey complexity score 

Melden Sie sich bei dem Early Adopter Program (EAP) an, um Einer der ersten KundInnen zu werden, die Ihre Erfahrungsdaten in SAP Signavio integrieren und die volle Bandbreite von ´journey to process analytics´ nutzen kann: hier anmelden.  

Aber das ist nicht alles. Wir haben neue oder aktualisierte Funktionen für alle Lösungen der SAP Signavio Process Transformation Suite veröffentlicht. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung einiger unserer Highlights:

Process analysis and mining
 

SAP Signavio Process Intelligence 

Mit dieser Version helfen wir Ihnen, Ihre kombinierte Prozess- und Erfahrungsrealität zu beleuchten, indem wir Prozess- und Erfahrungsanalyse miteinander verbinden. Dies nennen wir erfahrungsgesteuertes Process Mining (“experience-driven process mining”).   

Um Ihre kombinierte Prozess- und Erfahrungsrealität mit erfahrungsgesteuertem Process Mining zu analysieren, benötigen Sie Daten. Verschaffen Sie sich ein klares Bild von der Stimmung Ihrer Kunden an jedem Berührungspunkt mit Ihrem Unternehmen, indem Sie die digitalen Spuren, die jeder Prozessschritt hinterlässt – Ihre Prozessdaten -, nutzen und mit Daten aus Ihren Erfahrungsmanagementsystemen zusammenführen, z. B. mit Daten aus Kundenumfragen und Kundenzufriedenheitswerten. Mit unserem neuen Qualtrics-Konnektor (Beta-Version) können Sie jetzt Erfahrungsdaten in SAP Signavio Process Intelligence integrieren.  

Verbessern Sie die Transparenz Ihrer realen Prozessausführung und verkürzen Sie die Zeit bis zu den Erkenntnissen, indem Sie die Metrikwerte für jede Variante im Widget des Variantenexplorers anzeigen. Wenden Sie eine beliebige Betriebs- oder Erfahrungsmetrik an, die Sie für einen Prozess definiert haben, wie z. B. NPS (Net Promoter Score), und ermitteln Sie schnell, welche Prozessvarianten sich am stärksten auf die Erfahrung Ihrer Kunden auswirken.  

AP%20Signavio%20Process%20Intelligence%20%u2013%20Metriken%20im%20Varianten-Explorer%20%28NPS%20bei%20diesem%20Beispiel%29%29

SAP Signavio Process Intelligence – Metriken im Varianten-Explorer (NPS bei diesem Beispiel)

Wenn Probleme oder Engpässe unerkannt und ungelöst bleiben, leidet Ihre Unternehmensleistung – und damit auch das Erlebnis, das Sie Ihren Kunden und Stakeholdern bieten. Reduzieren Sie Ihren Analyseaufwand und die Zeit, die Sie benötigen, um zu Erkenntnissen zu gelangen, mit den neuen automatisierten Erkenntnissen (“automated insights”), die automatisch berechnet werden und Ihnen erweiterte Statistiken liefern.   

Erkennen Sie mühelos Anomalien oder Korrelationen in Ihren Betriebs- oder Erfahrungsdaten und entdecken Sie Probleme, Ineffizienzen oder potenzielle Ursachen, die sich auf die Zufriedenheit Ihrer Kunden auswirken. Verstehen Sie mit dem neuen Korrelations-Widget, wie zwei Variablen miteinander korreliert sind, z. B. CSAT (Customer Satisfaction Score) und Durchlaufzeiten.

 

SAP%20Signavio%20Process%20Intelligence%20%u2013%20Automated%20insights

SAP Signavio Process Intelligence – Automated insights

Verbessern Sie die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen, indem Sie Ihre eigenen manuellen Erkenntnissen (“manual insights”) aufzeichnen, sie Ihren Kollegen zuweisen und den Status in einem zentralen Bereich verfolgen, in dem Sie alle Ihre Erkenntnisse sammeln.  

Verbessern Sie die Darstellung Ihrer Informationen in Tabellen mit der neuen bedingten Formatierung von Tabellen, z. B. die Anzeige von Umfrageergebnissen und NPS, wobei diejenigen mit einer Punktzahl unter 6 automatisch in rot angezeigt werden.  

Wenn Sie eine maßgeschneiderte, eingehende Analyse Ihrer Daten durchführen möchten, nutzen Sie die SiGNALAbfrage-Engine. Mit SiGNAL können Sie Abfragen verwenden, um Daten abzurufen und Berechnungen durchzuführen. Wir haben mehrere Verbesserungen in SiGNAL eingeführt, z. B. Fensterfunktionen zur Durchführung von Aggregationen auf Zeilen und Union ALL, um Ergebnismengen von SELECT-Anweisungen zu kombinieren.   

Was die Konnektivität betrifft, so profitieren Sie jetzt von Transformationen, die viermal schneller ablaufen als zuvor! Sie können jetzt auch mehrere Integrationen zu einem einzigen Datenmodell hinzufügen.  

Bitte beachten Sie unsere release notes bezüglich der Sonderzeichen, die Sie jetzt in Ihren Transformationsskripten verwenden können. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Skripte aktualisieren, da es sonst zu Problemen mit Ihren Pipelines kommen kann. 

Alle unsere ETL-Konnektoren sind allgemein verfügbar (GA), außer für ein Quellsystem (Infor). ETL hat jetzt auch standardisierte Kopfzeilen, die auf allen Seiten eine klarere und übersichtlichere Darstellung von Aktionen und Informationen bieten, und Sie können jetzt Text in Ihren Business Objects-Abfragen suchen und ersetzen.  

Die ‘time to insight’ und die ‘time to adapt’ sind der Schlüssel, um den Finger am Puls der Zeit zu haben, wie Sie Ihre Prozesse ausführen, wie Kunden Ihr Betriebsmodell wahrnehmen und die Ausführung flexibel anpassen.  In diesem Zusammenhang beschleunigen Sie die Zeit bis zur Analyse und die Zeit bis zur Wertschöpfung mit den SAP Signavio Process Intelligence Accelerators (früher: Business Solutions). Sie sind für verschiedene Prozesse und Quellsysteme verfügbar und bieten Ihnen Standard- und maßgeschneiderte Inhalte, um Ihre Analysen schnell voranzutreiben. Wir haben jetzt neue Vorlagen für die Datentransformation für Procure-to-Pay und Invoice-to-Cash für SAP S/4HANA sowie neue Metriken für verschiedene Prozesse veröffentlicht. 

SAP Process Insights

In unserer neuesten Version haben wir viele neue Updates und Funktionen veröffentlicht, wobei der Schwerpunkt auf schnellen Einblicken und sofort umsetzbaren Empfehlungen liegt.   

Mit SAP Process Insights können Sie die Auswirkungen von Prozessineffizienzen untersuchen und datengestützte Verbesserungen vornehmen, während Sie den Zustand Ihrer Prozesse mit täglichen Updates überwachen. Mit den vorkonfigurierten Prozessleistungsindikatoren (PPIs) können Sie Ihre Prozessanalyse auf den neuesten Stand bringen. Sie bieten Ihnen sofortige Einblicke in alle Geschäftsbereiche und End-to-End-Prozesse in SAP ERP-Systemen. Wir haben jetzt 21 neue Prozessleistungsindikatoren (PPI) sowie 2 neue und 11 erweiterte Prozessabläufe veröffentlicht.   

Wir haben dies in unserem letzten Produktupdate angekündigt, aber Benchmarks sind ein echter Wendepunkt. Testen Sie diese neue Funktionalität und vergleichen Sie Ihre Automatisierungsraten mit den neuen externen Benchmarks für Automatisierungsraten mit anderen.

AP%20Signavio%20Process%20Insights%20%u2013%20Recommendations%20und%20Benchmarks

SAP Signavio Process Insights – Recommendations und Benchmarks

Verringern Sie die Zeit, die für die Umsetzung von Prozessverbesserungen benötigt wird, mit relevanten Empfehlungen zur Verbesserung ineffizienter Prozesse. Wir haben 5 neue Korrekturempfehlungen, 92 neue Innovationsempfehlungen und bis zu 10 neue branchenspezifische Empfehlungen veröffentlicht! Bleiben Sie dran, denn wir werden in Kürze weitere Korrekturempfehlungen herausgeben.  

Außerdem haben wir die Anzahl unserer Rechenzentren um drei neue AWS-Rechenzentren (Australien, Kanada, Japan) erweitert.  

Um Ihre Gesamterfahrung mit der Lösung zu verbessern, haben wir die In-App-Hilfe (für Prozessabläufe und PPI-Informationen) erweitert und eine neue Kundenumfrage integriert, damit Sie uns jederzeit Ihr Feedback geben können. 

Prozess- und Journey-Modellierung
 

SAP Signavio Journey Modeler

Ein Schlüsselfaktor, um ein klares Bild davon zu bekommen, wie sich die Prozesse Ihres Unternehmens auf die Customer Journey auswirken, ist das Management der Komplexität. Ein komplexer Bestellprozess kann sich beispielsweise negativ auf das Kundenerlebnis auswirken und damit die Fähigkeit eines Unternehmens verringern, eine nachhaltige Beziehung zu einem neuen Kunden aufzubauen.   

Um eine systematische Bewertung der Komplexität der Customer Journey und ihrer Wechselwirkung mit der Prozesskomplexität zu ermöglichen, führen wir einen Komplexitäts-Score für Journey-Modelle ein.  

Die Modellierer sehen oben in jedem Modell eine Bewertung der Komplexität der Journey. Durch Anklicken des Wertes können Sie in einem Panel mit einer detaillierten Aufschlüsselung die Ursache für eine hohe Komplexität identifizieren. Die Bewertung der Reisekomplexität bietet eine detaillierte Aufschlüsselung nach Phasen, Berührungspunkten, Organisationseinheiten, IT-Systemen, Journey-Modellen und den zugrundeliegenden Prozessen.   

Die Identifizierung der Grundursache von Prozess- und Journey-Problemen ermöglicht es Ihrem Unternehmen nicht nur, schneller Erkenntnisse zu gewinnen, sondern vor allem, Bereiche mit geringer Kunden-, Mitarbeiter- und Lieferantenzufriedenheit zu verbessern, um das bestmögliche Geschäftsergebnis zu erzielen. 

SAP%20Signavio%20Journey%20Modeler%20-%20Complexity%20score

SAP Signavio Journey Modeler – Complexity score

Apropos Erfahrung: Mit diesem Release fügen wir die Möglichkeit hinzu, Analyse-Widgets von SAP Signavio Process Intelligence direkt in Ihre Journey-Modelle zu integrieren und Durchlaufzeiten oder NPS-Werte zu visualisieren und zu überwachen. Mit diesen neuen Sentiment Insights können Sie erstmals bestimmte Journey-Schritte mit den Interaktionen Ihrer Kunden, Mitarbeiter oder Lieferanten entlang einer gesamten Journey oder eines bestimmten Prozessschrittes verknüpfen.    

Die Kombination von Prozess- und Journey-Modellen mit realen Erfahrungsdaten ermöglicht es Ihnen, Verbesserungen und Innovationen dort vorzunehmen, wo es wirklich wichtig ist. Nehmen Sie Änderungen vor, transformieren Sie Prozesse und passen Sie Journeys mit Wirkung an und erreichen Sie Prozess- und Kundenexzellenz auf dem bestmöglichen Niveau. 

SAP%20Signavio%20Journey%20Modeler%20mit%20integrierten%20SAP%20Signavio%20Process%20Intelligence%20Widgets

SAP Signavio Journey Modeler mit integrierten SAP Signavio Process Intelligence Widgets

Darüber hinaus verbessern wir mit diesem Release die tägliche Arbeit der Journey-Modellierer. Wir haben die Standard-Zoomstufe für Journey-Modelle im SAP Signavio Process Collaboration Hub angepasst. Sie passen jetzt auf die Breite eines jeden Bildschirms, ohne dass Sie beim ersten Aufruf des Hubs ein- oder auszoomen müssen. Das schnellere Erfassen von Inhalten und der bessere Überblick ermöglichen eine leichtere Kontextnutzung und eine reibungslosere Zusammenarbeit über verschiedene Abteilungen hinweg.  

Außerdem haben wir die Möglichkeiten zur individuellen Anpassung der Journey-Modelle erweitert, indem wir die Möglichkeit geschaffen haben, benutzerdefinierte Touchpoint-Namen hinzuzufügen, um Ihre Organisation individuell besser widerzuspiegeln.  

Cross-Produkt für SAP Signavio Process Manager, SAP Signavio Process Collaboration Hub und SAP Signavio Journey Modeler    

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Mit dem Release im März 2022 bieten wir Änderungswarnungen an, damit Journey-Inhaber benachrichtigt werden können, wenn ein verknüpftes Diagramm aktualisiert wird. Journey-Verantwortliche können die Auswirkungen von Änderungen schnell abschätzen und die Abstimmung über die gesamte Journey sicherstellen. Je nach Stadium Ihres Transformations- oder Innovationsprojekts können Änderungen mehr oder weniger häufig auftreten.   

Sie können sich direkt im SAP Signavio Process Collaboration Hub für Benachrichtigungen anmelden und erhalten sofort produktinterne Benachrichtigungen, wenn sich ein verknüpftes Diagramm ändert. Mit einem Klick auf die Benachrichtigung öffnen Sie die betroffene Journey und die Zelle mit dem entsprechenden Prozesslink wird automatisch ausgewählt. 

Weitere Informationen zu den neuesten Produkt-Updates finden Sie hier: release notes. 

_______________________________________________________________________________ 

In den nächsten Blog-Beiträgen werden wir uns damit beschäftigen, wie Unternehmen mit Hilfe von ‘journey to process analytics’ effizienter und effektiver arbeiten, wachsen und neue Geschäftswerte schaffen können.   

  

Wenn dies interessant klingt, zögern Sie nicht, sich über die SAP Signavio Community mit uns in Verbindung zu setzen.